S.D.T.S. - Was ist das?

Das Prinzip von Speechless Dog Training System (S.D.T.S.) -1999 von Gerhard Wiesmeth entwickelt- macht es möglich auf einer artgerechten Weise mit Hunden zu kommunizieren.

 

S.D.T.S. ermöglicht eine körperaktive Arbeit mit den Hunden, auf einer gewaltfreie und nonverbale Art und Weise.

 

Der Verzicht von Hilfsmitteln jeglicher Art, wie zum Beispiel: Stachelhalsbänder, Halfti, Clicker, Ferntrainer, Teletac und viele andere sinnwidrige und teilweise tierquälende Produkte ist im S.D.T.S. Training verpflichtend.

 

Der Hund hat somit die Möglichkeit artgerecht zu interagieren, denn er wird weder abgelenkt noch bestraft. Schließlich verhält sich der Hund natürlich und, vor allem instinktiv und genau dieses Verhalten wird mit S.D.T.S. verstärkt.

Sogenannte Fehler werden vom Hund also nicht absichtlich gemacht, denn grundsätzlich wird das Verhalten des Hundes immer durch den Trieb und den passenden Reiz ausgelöst.

 

In der Folge ist es mit S.D.T.S. möglich, das Verhalten des Hundes auf einer freiwilligen Basis zu verändern.

 

Beispielsweise in der Therapie, wird der Hund positiv in seinem Alternativverhalten bestärkt, dadurch lernt er sehr schnell. Der Hund lernt das für den Hundehalter und seiner Umgebung positive Verhalten anzuwenden. Und das dazu gerne, weil der Hund es positiv verknüpft hat.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundetherapie München

Anrufen

E-Mail